10.Mai.2022 - Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Saalfeld für den Löschbezirk IV

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Saalfeld für den Löschbezirk IV

Am 7. Mai fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren, des Löschbezirkes IV, der Feuerwehr Saalfeld, im Feuerwehrhaus in Schmiedefeld statt. In ihren Berichten gingen Stadtbrandmeister Schüner, Löschbezirksbrandmeister Edelmann, Wehrführer Schäferlein (Gösselsdorf), Wehrführer Crone (Reichmannsdorf) und Wehrführer Unger (Schmiedefeld) auf den Dienst in den Feuerwehren im Berichtsjahr ein. Neben den Erschwernissen in der Ausbildung durch die Pandemielage ging es um das Einsatzgeschehen, den Ausbildungsstand und die Personalsituation. Der Stadtbrandmeister ging zudem auf die Entwicklung der Feuerwehren in der Stadt Saalfeld ein und auf die Arbeiten am neuen Bekleidungskonzept in dem es unter anderem um die Beschaffung neuer Schutzkleidung geht. An die Politik gerichtet, appellierte er, die dramatische Lage an der Thüringer Landesfeuerwehr-  und Katastrophenschutzschule, mit einem massiven Ausbildungsstau, fehlendem Ausbildungspersonal und fehlenden Ausbildungskapazitäten abzustellen. Wehrführer Unger mahnte in Richtung des Landkreises, rasch dafür zu sorgen, dass vor allem jüngere Feuerwehrangehörige mit LKW-Führerscheinen ausgestattet werden müssten, welche zum Fahren des Einsatzleitwagens nötig sind, da dieses Fahrzeug durch sein Gewicht kein PKW mehr ist. Der Einsatzleitwagen am Standort Schmiedefeld fährt in Summe die meisten Einsätze, gerade auch außerhalb des Gebietes der Stadt Saalfeld.
Worte des Dankes wurden an alle Feuerwehrangehörigen, ihre Partnerinnen und Partner, an die Stadtverwaltung Saalfeld und an Unternehmen gerichtet welche, die Feuerwehren auf verschiedene Weise unterstützen oder durch das Freistellen von der Arbeit, die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrangehörigen erst ermöglichten.
Die Jugendwartinnen Schwarz (Reichmannsdorf) und M. Karsch (Schmiedefeld) berichteten von der Jugend- und Nachwuchsarbeit und den erfreulichen Neuzugängen in den Jugendgruppen.
Die Gastredner, der Bürgermeister der Stadt Saalfeld, Dr. Kania, der Stadtrat und Ortsteilbürgermeister Körner (Schmiedefeld) und der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Saalfelder Rathaus, Stadtrat Otto, dankten den Feuerwehrangehörigen für ihren wichtigen und wertvollen Dienst für die Bevölkerung der Stadt und des Landkreises und bekräftigten, dass sie und die Stadtverwaltung voll und ganz hinter der Feuerwehr stünden und diese nach Kräften unterstützen.
Nach den Berichten folgten die Berufungen, Beförderungen, Neuaufnahmen und Übernahmen in die Alters- und Ehrenabteilung, welche pandemiebedingt hier zum Teil noch offiziell nachgeholt werden mussten.
Die Jahreshauptversammlung endet in einem gemütlichen Beisammensein am Rost.